Ich möchte mich euch kurz vorstellen und erläutern, warum ich bei diesem Projekt mitmache.

Geboren bin ich Anfang der 90er Jahre in Gummersbach, im Bergischen Land. Aufgewachsen bin ich in einem kleinen Dorf im Oberbergischem Kreis. Nach der Grundschule besuchte ich die Realschule der Stadt Wiehl und machte daraufhin mein Abitur auf dem Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Wiehl. Nach der Schulausbildung fing ich – nach einer 6 monatigen Pause – mein Jura Studium an.

Ich möchte bei dem Projekt „Dost- mein bester Freund“ beteiligen, weil ich die Geschichte interessant und auch sehr spannend finde. Ferner interessiert mich an diesem Film, dass es ein Projekt gegen Rassismus und den damit verbundenen Vorurteilen gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund ist. Ich selber habe einen Migrationshintergrund und daher möchte ich an diesem Projekt gegen Rassismus beteiligen.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter um auf dem Laufenden zu bleiben